Logopädie bei Erwachsenen

Logopädie bei Erwachsenen

Die alltägliche Kommunikation kann auf verschiedenste Weise eingeschränkt sein. Die häufigsten Symptome sind Wortfindungsstörungen, Probleme mit dem Sprachverständnis und/oder Probleme mit der Aussprache.
Diese können verursacht werden durch Schlaganfälle, Traumata, neurologisch bedingte Erkrankungen, wie z.B. Morbus Parkinson oder durch operative Eingriffe wie z.B. Schilddrüsenoperation. Stimmstörungen treten häufig auf bei Menschen mit Berufen, die einen besonders intensiven Spracheinsatz erfordern, wie z.B. LehrerInnen/ErzieherInnen.

Die logopädische Arbeit im erwachsenen Bereich setzt sich aus folgenden Bereichen zusammen:

  1. Sprachstörungen
  2. Sprechstörungen
  3. Stimmstörungen
  4. Schluckstörungen